Skip to main content

Wenn uns das Reisefieber packt

Die Motivation zum Reisen mag unterschiedlich sein, allerdings vereint uns alle der gleiche Wunsch, die Erinnerungen daran wach zu halten und sie auf eine bestimmte Art und Weise auch zu behalten. Beim Reisen streifen wir neue Einflüsse und oft kommen wir gar nicht nach, diese neuen Gedanken zu ordnen. Am besten machen Sie dazu auch so viele Fotos wie nur möglich und legen alle Fotos in einem Fotoalbum ab. Sie können die Fotos dann für sich selbst nutzen oder viel später einfach Ihren Kindern oder Enkelkindern anbieten oder gar Teile daraus verschenken.

Das Teilen von Reiseerinnerungen

Solche Erinnerungen bleiben dann kollektiv in Erinnerung und sie sprechen meist auch faktische Bände, die so in keiner anderen Form teilbar sind. Nicht einmal die modernen sozialen Medien können diese Eigenschaften teilen. Es sei aber dennoch der Hinweis erlaubt, dass Sie auch online ein entsprechendes Album anlegen können und damit auch die physische Präsenz der Menschen nicht mehr notwendig ist. Im extremen Fall können Sie sogar Ihre Erfahrungen und Erinnerungen mit jenen Menschen teilen, mit denen Sie dies vor Jahren erlebt haben. Sie könnten dank der modernen sozialen Medien sogar die Präsenz der Kinder und Enkelkinder gemeinsam forcieren und die moderne Kommunikationstechnologie dazu nutzen, einen gemeinsamen „Online-Abend“ zu verbringen, um über alte Zeiten zu berichten und zu referieren.

Die Nutzung moderner Kommunikationsgeräte als Reisebegleiter

Man sieht, dass sich auch das Reisen in seiner Umlaufdauer drastisch verändert hat. Durch die Nutzung moderner Kommunikationsinstrumente ist all dies erst möglich geworden. Es lassen sich auf diese Weise nicht nur Fotos dokumentieren und Sprachnachrichten versenden, sondern auch ganz einfach Telefonnummern von Reisebegleitern speichern. Sie dürfen aber nicht vergessen, dass diese modernen Begleiter auch nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken sind. Sie dienen uns letztlich auch dazu, unser Leben in fremden Ländern einfacher zu gestalten. In diesem Zusammenhang denken wir nur einmal an die Möglichkeit der Nutzung von „Google Maps“. Sie erleichtern uns das Reisen ungemein, da wir zu einer Sehenswürdigkeit ohne Umwege finden können und diese damit auch viel schneller erreichen werden. Vorbei sind die Zeiten, wo wir uns alle auf Irrwege begeben haben und lange Anfahrtszeiten und Umwege in Kauf nehmen mussten.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *