Amsterdam ist immer eine Reise wert

Amsterdam ist wohl eine der eindrucksvollsten Metropolen in Europa. Auch wenn sich der offizielle Regierungssitz in Den Haag befindet, so ist Amsterdam gemäß der niederländischen Verfassung die eigentliche Hauptstadt des Landes. Der Ursprung des heutigen Amsterdams geht in das 13. Jahrhundert zurück. Im 17. Jahrhundert wuchs die Stadt zu einem wichtigen Handelsplatz heran. Der damalige Reichtum spiegelt sich noch heute an den vielen historischen Sehenswürdigkeiten wider.

Im direkten Vergleich zu anderen Metropolen dieser Welt ist Amsterdam vergleichbar klein in seiner räumlichen Ausprägung. Dies hat jedoch gerade für einen Besucher den Vorteil, dass die Sehenswürdigkeiten, Museen und Einkaufsmöglichkeiten sehr dicht bei einander liegen. Bei einer unbedingt zu empfehlenden Amsterdam Stadtführung kann so der Städtereisende in kurzer Zeit viele Attraktionen Amsterdams besuchen.

Die Grachten Amsterdams und die Coffee-Shops

Amsterdam GrachtWeltweite Bekanntheit erlangte dabei die Stadt durch die vielen Grachten, die Amsterdam durchziehen. Das Stadtbild wird maßgeblich von den unzähligen Brücken und den vielen Wasserwegen geprägt. So wird die Hauptstadt der Niederlande auch häufig als Venedig des Nordens bezeichnet. Die Länge der befahrbaren Kanäle umfasst über 80 Kilometer. Die wohl bekanntesten Grachten sind der Prinsengracht, der Keizersgracht und der Herengracht. Daher sollte jeder Besucher Amsterdams unbedingt eine längere Bootstour in seiner Planung berücksichtigen. Es lohnt sich in jedem Fall.

Neben den vielen Museen, den idyllischen Parks und dem ausgeprägten Nachtleben ist Amsterdam auch für seine große Anzahl an Coffee-Shops bekannt. Doch hier kommen nicht nur Kaffeetrinker auf ihre Kosten, sondern hier fühlen sich auch Cannabis-Freunde aus der ganzen Welt heimisch. Die Stadt ist dabei sehr liberal im Umgang mit diesem speziellen Konsum.

Immer eine tolle Atmosphäre

Insgesamt hat die Stadt immer eine tolle Atmosphäre zu bieten. Besonders in den Sommertagen bietet Amsterdam immer ausgelassene Stimmung in den Straßen. So strömt jedes Jahr eine große Anzahl von Besuchern in die Metropole. Das Spektrum reicht von Menschen, die per Kreuzfahrtschiff einen kurzen Abstecher wagen, über Rücksacktouristen und Backpacker bis hin zu Individualtouristen, die die Stadt auf eigene Faust erkunden. Die beste Reisezeit für Amsterdam sind die Sommermonate.

Ihre Meinung ist erwünscht

Teilen Sie uns mit, was Sie denken ...
und wenn Sie ein Foto hinterlassen wollen, dann schauen Sie bei gravatar vorbei!