Weniger Stress im Urlaub durch einen gut erzogenen Hund

Juni 28, 2017 by  
Erschienen unter Reisen: Fortgeschrittene

Gerade der anstehende Urlaub ist häufig für einen Hundebesitzer und dessen Hund eine besondere Situation. Stets befindet man sich in einer ungewohnten Umgebung, in der es vereinzelt zu völlig neuen Erfahrungen kommen kann. In diesem Fall ist es immer sehr hilfreich, wenn der eigene Hund eine gute Ausbildung genossen hat.

Doch eine gute Hundeerziehung lässt sich nicht von einem Tag auf den anderen erzielen. Vielmehr sollte jeder Hundebesitzer bereits mit einem Welpen die ersten Lernschritte wagen. Nur mit Geduld stellen sich dann die erhofften Erfolge ein. Schritt für Schritt müssen dem Hund die wichtigsten Kommandos beigebracht werden. Dann sollte es auch im nächsten Urlaub keine Probleme geben.

Mit der richtigen Erziehung zum treuen Begleiter

Grundsätzlich ist ein Hund natürlich mehr als nur ein Spielgefährte, der für gute Laune sorgt. Mit der richtigen Ausbildung kann ein Hund in jeder Situation zu einem treuen Begleiter heranwachsen. Dabei sind einige Rassen, beispielsweise Schäferhunde oder Huskys, besonders lernfähig. Doch auch jeder andere Rasse kann mit einer geduldigen und liebevollen Anleitung alle notwendigen Kommandos erlernen. Dies ist besonders in schwierigen und unübersichtlichen Situationen äußerst wichtig.

Bei der eigentlichen Erziehung sollte der Besitzer niemals den treuen Vierbeiner überfordern. Ein tägliches Üben von rund 30 Minuten ist für jeden Hund völlig ausreichend. Wer es hier mit dem Lernen übertreibt, überfordert Mensch und Hund gleichermaßen. Das Hundetraining sollte zwingend beiden Seiten viel Spaß bereiten. Dabei basiert jedes Lernen auf einem gegenseitigen Vertrauen.

Auf die Signale des Hundes achten

Beim eigentlichen Lernen einzelner Kommandos sollte der Mensch unbedingt auf die Signale des Hundes achten. An einfachen Dingen ist schnell zu erkennen, ob der Hund mit Spaß bei der Sache ist oder ob er von den vielen Aufgaben überfordert ist. Die aktuelle Gefühlslage des Hundes lässt sich leicht an der Körperhaltung, am Knurren oder Bellen erkennen.

Wer behutsam die wichtigen Kommandos mit seinem Hund einstudiert, wird mit einem einwandfreien Verhalten des Vierbeiners belohnt. Besonders in stressigen und unübersichtlichen Situationen kommt es darauf an, dass der Vierbeiner sich perfekt verhält. So wird auch der nächste Urlaub mit dem eigenen Hund zu einer erholsamen Erfahrung.

Ihre Meinung ist erwünscht

Teilen Sie uns mit, was Sie denken ...
und wenn Sie ein Foto hinterlassen wollen, dann schauen Sie bei gravatar vorbei!