Sightseeingtour und Modereise vereint

Die großen Metropolen der Welt ziehen jährlich unzählige Touristen an. Kein Wunder, sie alle haben zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Doch auch wer neue Modetrends kennenlernen möchte, kommt in diesen Städten voll auf seine Kosten.

Tokio – Moderne Wolkenkratzer, historische Tempel

Tokio hat zwei Gesichter. Auf der einen Seite reihen sich unzählige Wolkenkratzer aneinander, neueste Technik und bunt beleuchtete Straßen geben der Stadt ihren modernen Anstrich. Auf der anderen Seite stehen typisch japanische Gärten und alte Tempel. Besonders sehenswert sind das Nationalmuseum Tokios, das größte und älteste Museum Japans. Hier werden vor allem Exponate der japanischen Kunst und Archäologie ausgestellt. Ein absolutes Muss für jeden Touristen ist außerdem der Kaiserpalast. Auch Sport- und Theaterbegeisterte kommen in Tokio auf ihre Kosten. Der Modestil der Japaner ist meist gewöhnungsbedürftig. In Tokio trifft man häufig auf junge Menschen in schrillen Comicoutfits. Wer modisch mithalten möchte, sollte also vor allem auffallen.

New York – Die Stadt, die niemals schläft

Zu den beeindruckendsten Städten der Welt gehört zweifelsohne New York City. Nicht umsonst wird New York als Stadt, die niemals schläft bezeichnet. Hier gibt es immer etwas zu sehen und zu erleben. Als Tourist sollte man vor allem die Freiheitsstatue gesehen haben. Aber es gibt zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten wie den Central Park, das Empire State Building oder das amerikanische Museum für Naturgeschichte. Modisch teilt sich der Big Apple in zwei Lager. Neben teuren Designerläden entdeckt man auch zahlreiche Streetstyle-Geschäfte. Außerdem prägt jedes Stadtviertel seinen eigenen Modestil. In Manhattan beispielsweise dominieren modewusste Businessoutfits. Vor allem während der Fashion Week ist New York das Zentrum der Modewelt.

Paris – Die Stadt an der Seine

Shopping in Paris (© olly – Fotolia.com)

Abb.: Shopping in Paris (© olly – Fotolia.com)

Mit über 47 Millionen Besuchern pro Jahr ist der Großraum Paris das meistbereiste touristische Ziel weltweit. Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt, der Eiffelturm, der Louvre und die Kirche Notre-Dame, sind nur drei aus einer Vielzahl von Bauwerken, die ein Tourist in der französischen Metropole gesehen haben muss. Doch Paris ist nicht nur die Hauptstadt von Frankreich, sie gilt für viele auch als die Hauptstadt der Modewelt. Einige der berühmtesten Modelabels wie Louis Vuitton oder Christian Dior haben ihren Firmensitz in Paris. Doch auch die Pariser Einwohner, und vor allem auch die Pariser Damenwelt, gelten als äußerst modebewusst. Geprägt ist der Modestil von Romantik, da dürfen Rüschen und Spitze natürlich nicht fehlen. Nicht umsonst gilt Paris schließlich als Stadt der Liebe. Da die Modeboutiquen in der ganzen Stadt verteilt sind, lassen sich Shopping- und Sightseeing-Touren gut miteinander verbinden.

Berlin – Weltstadt der Kultur, Politik, Medien und Wissenschaft

Die deutsche Hauptstadt verfügt über eine Vielfalt an verschiedenen Kulturangeboten, darunter Theater, Festivals, Musikveranstaltungen und Museen. Jeder Tourist sollte während seines Aufenthalts das Brandenburger Tor und das Pergamonmuseum besuchen. Sehenswert sind aber beispielsweise auch der Kurfürstendamm, der Französische Dom oder die Gedächtniskirche. Doch auch modisch hat Berlin einiges zu bieten. Nicht erst seit Einführung der Berliner Fashion Week im Jahre 2007 gehört Berlin zu den Modezentren Europas. Auch verschiedene Nachwuchsdesigner sind in Berlin ansässig. Auf dem Ku´Damm finden Modeliebhaber zahlreiche exklusive Geschäfte und Boutiquen.

Für Reise- und Modebegeisterte ist ein Besuch einer dieser Städte sicher ein perfektes Urlaubsziel. Wer weitere Informationen zu diesem Thema sucht, wird beispielsweise im Online-Magazin von Peter Hahn fündig.

Ihre Meinung ist erwünscht

Teilen Sie uns mit, was Sie denken ...
und wenn Sie ein Foto hinterlassen wollen, dann schauen Sie bei gravatar vorbei!