Skip to main content

Fremde Länder mit dem Mietwagen erkunden

Es gibt ja so viele Möglichkeiten, wie man im Urlaub vorankommen kann. Gerade bei Reisen in Länder, die nicht ganz in der Nähe liegen, ist es aber zu empfehlen, mit der Bahn oder dem Flugzeug anzureisen und sich vor Ort einen Wagen zu mieten.

Die lange Anreise mit dem eigenen Auto kann nämlich gerade in den Sommermonaten zu einer wahren Tortur werden, wenn ganz Europa große Ferien hat und auf den Autobahnen unterwegs ist. Wer also nicht nach dem Konzept „Der Weg ist das Ziel“ lebt und auf der Strecke viel sehen und erleben möchte, sollte in jedem Fall dafür sorgen, ohne eigenes Auto anzureisen und so Zeit bei der An- und Abreise zu sparen.

Den Mietwagen kann man meist am Urlaubsziel schon am Flughafen abholen, so dass man sich direkt von der Ankunft aus mit dem Auto orientieren kann. Das ist aus dem Grund von Vorteil, als dass man so schon von Anfang an hinter dem Steuer sitzt und sich Zufahrtswege in die Stadt oder durch die Umgebung besser merken kann. Und so kann man natürlich auch die ersten Erkundungstouren gleich beginnen lassen. Wer sich vor dem Urlaub um eine neue Kreditkarte kümmert, kann beispielsweise gute Vorteile für Mietwagen mit der Sixt Gold Card abgreifen und einen gehörigen Nachlass auf Sixt Fahrzeuge bekommen. Doch auch ohne eine solche Hilfe gibt es vor Ort oftmals einen Preisnachlass, wenn man rechtzeitig einen Wagen gebucht und zum Beispiel andere Leistungen mit in Anspruch genommen hat.

Warum sollte man sich eigentlich die Mühe machen, einen Mietwagen zu nehmen, wenn man an vielen Reisezielen mit Bustouren und geplanten Ausflügen schon einiges sehen kann? Es liegt auf der Hand, dass man mit dem eigenen Fahrzeug viel flexibler ist. So muss man sich nicht an feste Abfahrtzeiten und eine vorgegebene Aufenthaltsdauer halten, sondern kann sich einen eigenen Reiseplan zurechtlegen. Wenn es einem irgendwo besonders gut gefallen hat, setzt man sich am nächsten Tag wieder ins Auto und fährt noch einmal dorthin. Die geheimsten und schönsten Orte lassen sich meist sowieso nur auf eigene Faust entdecken. Bevor man mit einer ganzen Gruppe über einen angeblich abgelegenen Strand herfällt, fährt man doch lieber alleine durch die Gegend und entdeckt so Ecken, die von der geführten Reisegruppe niemals besucht werden. Auch öffentliche Verkehrsmittel halten meist nicht an den schönsten Orten und können aus diesem Grund niemals den Mietwagen ersetzen. So bleibt man flexibel vor Ort und hat trotzdem eine stressfreie Anreise.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *