Skip to main content

Warum Last Minute Reisen gar nicht so schlecht sind

 

Für viele Reisefans ist die Planung des Urlaubs schon ein Ereignis für sich. Monatelang die Reiseführer wälzen, Unterkünfte im Internet suchen und die schönsten Tagesausflüge planen, das alles gehört für leidenschaftliche Urlaubsplaner mit dazu. Für sie wäre es wahrscheinlich ein absoluter Gräuel, spontan in einen Flieger zu steigen und an ein Urlaubsziel zu reisen, dessen Namen sie eigentlich nur aus Erzählungen kennen. Doch die Frage lautet ja: Warum eigentlich nicht? Nur weil dies eine Art zu reisen ist, die einem so noch nie in den Sinn gekommen ist, muss Last Minute ja nicht unbedingt die schlechteste Alternative sein. Außerdem tut ein wenig Spontanität auch mal ganz gut.

Bildquelle: Jorge Franganillo

Bildquelle: Jorge Franganillo

Mal abgesehen davon, ist es ja nicht so, dass man so wie im Film beladen mit Taschen an einen Schalter am Flughafen stürmt und irgendwohin fliegt. Man sollte sich schon ein paar Wochen oder zumindest Tage im Voraus um Last Minute Angebote kümmern. So bleibt einem wenigstens noch ein bisschen Zeit, um sich eine grobe Vorstellung davon zu machen, was einen am Zielort erwartet.

Flexibel sollte man schon sein, denn die Angebote sind meist auf ein paar auserwählte Zeiträume festgelegt. Dafür sind dafür aber auch die Preise unschlagbar gut, gar nicht zu vergleichen mit dem, was man zahlt, wenn man sich ein paar Monate im Voraus für eine Buchung entscheidet.

Doch der preisliche Aspekt ist nicht der einzige Vorteil, den Last Minute Reisen zu bieten haben. Wer sich auf das „Abenteuer“ einlässt, wird schnell merken, wie aufregend es sein kann, sich ganz spontan für ein bisher noch völlig fremdes Reiseziel zu entscheiden. Deshalb sei diese Form des Reisens eigentlich vor allem denjenigen empfohlen, die sonst lieber alles bis ins kleinste Detail planen wollen. Es hat so etwas Erfrischendes, eine Reise auszuwählen, die gerade als Last Minute Angebot zur Verfügung steht, auf die man aber sonst nie gekommen wäre. So kann man Orte entdecken, die vielleicht sogar zum absoluten Lieblingsurlaubsziel für die Zukunft werden. Wer also im Job flexibel ist, keine schulpflichtigen Kinder hat und gerne günstig in den Urlaub fliegt, sollte den Jahresurlaub auch mal ganz entspannt und spontan angehen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *