Cote d’Azur: Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen – 45 Touren: 44 ausgewählte Wanderungen und ein Weitwanderweg in den See-Alpen, im Haut Pays … Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen

Oktober 18, 2013 by  
Erschienen unter Reisen: Aktuelle News

Cote d’Azur: Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen – 45 Touren: 44 ausgewählte Wanderungen und ein Weitwanderweg in den See-Alpen, im Haut Pays … Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen

Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen. 44 ausgewählte Wanderungen und ein Weitwanderweg in den See-Alpen, im Haut Pays Grassois, im Esterel, im Massif des Maures, an der Cote varoise, zwischen Toulon und Marseille sowie in den Calanques
Erscheinungsjahr: 2011
4. Aufl.
m. 79 Farbabb. u. 44 farb. Ktn.-Skizzen sowie 1 farb. Übers.-Kte.
Hobby/Freizeit
Gewicht: 185 gr / Abmessungen: 163 mm x 115 mm x 10 mm
Von Anker, DanielCote d“Azur: Wandern an der berühmtesten Küste Eu

Unverb. Preisempf.: EUR 12,90

Preis:

Ähnliche Reiseführer Produkte

Comments

2 Responses to “Cote d’Azur: Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen – 45 Touren: 44 ausgewählte Wanderungen und ein Weitwanderweg in den See-Alpen, im Haut Pays … Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen”
  1. w4 sagt:
    9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Die Côte d’Azur ist schöner als man denkt, 25. September 2009
    Rezension bezieht sich auf: Cote d’Azur: Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen – 45 Touren: 44 ausgewählte Wanderungen und ein Weitwanderweg in den See-Alpen, im Haut Pays … Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen (Taschenbuch)

    Ich habe nur ein paar der enthaltenen Strecken erlaufen während meines Urlaubs. Und zwar die Strecken 18, 25, 26, 28, 31, 32, 34. Aber wenn man diese mal als Stichproben nimmt: Es war kein Ausfall dabei. Eine Tour schöner als die andere. Ob vom Spaziergang im „Premier Village Fleuri“ bis hin zum Gewaltmarsch über 30 km von Colobrière bis Le Lavandou mit etlichen zu bewältigenden Höhenmetern: Alle Touren führten einen an wundervolle, teils regelrecht magische Orte. Selbst die Tour im Touristen-Highlight „Bormes les Mimosas“ hatte noch den entscheidenden Hinweis, der einen hinauf zur „Notre Dame de Constance“ führte – und plötzlich war man allein, atemberaubt und fühlte sich, als läge einem die gesamte Côte d’Azur zu Füßen.

    Der Wanderführer meidet weitgehend die Massen-Anziehungspunkte. Es war immer wieder erstaunlich, wie leicht es war, sich mit ein paar Schritten dem dichten Treiben zu entziehen und dafür die wunderschönen und ursprünglichen Seiten der Côte d’Azur und der Provence zu erleben. Teilweise überblickte man gewaltige Gebiete und sah trotzdem nichts als ein oder zwei Bauernhöfe, oder begegnete für eine Stunde und länger keiner Menschenseele.

    Fast immer sind auch Varianten aufgeführt, natürlich kann man alle Wege mit Karte auch selbst variieren.
    Apropos Karte: Trotz der enthaltenen Kartenskizzen, der kurzen aber guten Wegbeschreibungen und der hervorragend gekennzeichneten Wanderwege Frankreichs sollte man manchmal die jeweiligen Top 25 Wanderkarte zur Hand haben, die lokal an jedem Kiosk bzw. „Maison du Presse“ erhältlich sind und etwa 10 Euro pro Karte kosten. Bei den Küstenwegen, wo man wenig (ich hab’s trotzdem getan) falsch machen kann, sind sie normal nicht nötig. Bei mir waren 40 Euro für weitere Karten fällig, die auch gut investiert waren. Im Buch ist immer erwähnt, wenn der Weg teilweise ungekennzeichnet ist oder einen guten Orientierungs-Sinn erfordert. Dann sollte die Karte auf jeden Fall dabei sein.

    Anzumerken ist noch, dass man bei den Schwierigkeitsgraden (blau, rot, schwarz) trotzdem immer auf Streckenlänge UND Höhenmeter achten sollte. So ist die blaue Strecke Nr. 18 mit über 500 Höhenmetern keinesfalls so leicht, wie man es bei nur 6 km denken könnte.

    Start- und Zielpunkte sind immer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und es wird auch beschrieben, wie und mit welchem Unternehmen (Mit Telefonnummer). Ich war allerdings mit dem Auto unterwegs.
    Ein weiterer Bonus sind Literaturempfehlungen zur Gegend (auch Belletristik), manchmal auch kleine Geschichtchen und Anmerkungen zur jeweiligen Strecke.

    Kleiner Tipp für Hundebesitzer: Der Hund sollte mit Höhen umgehen können und/oder gut gesichert sein, viele Wege führen direkt und ungesichert an hohen Steilhängen vorbei. Der eine schwarze Weg, den ich ging, war machbar, bei anderen muss man laut Beschreibung manchmal „richtig“ klettern, da ist dann denk ich Schluss. Ausreichend Schuherfahrung beim Hund ist hilfreich, denn gerade die Küstenwege führen oft über spröden scharfkantigen Granit und Schotter, was ungeschützte Pfoten schnell verschleißt oder verletzt. Strandaufenthalt ist auch im September praktisch ausnahmslos für Hunde verboten. Aber an den endlosen Küstenwegen findet sich immer mal wieder eine winzige Bucht, wo keine Verbotsschilder stehen, und wo die – wenn überhaupt – wenigen Anwesenden es nicht so eng sehen.

    Bedenkenlose 5 Sterne, auch wenn ich nur einen Bruchteil der aufgeführten Touren absolviert habe. Es macht Lust auf mehr.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Adler sagt:
    1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Lust auf Urlaub, 19. April 2009
    Rezension bezieht sich auf: Cote d’Azur: Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen – 45 Touren: 44 ausgewählte Wanderungen und ein Weitwanderweg in den See-Alpen, im Haut Pays … Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen (Taschenbuch)

    Sehr gut und anschaulich beschriebene Wanderungen mit unterschiedlichen Anforderungen. Also für unterschiedliche Ausdauer- und Zeithabende.
    Viel Neues für mich, obwohl ich diese Landschaft schon gut kenne.
    Ein schönes Buch von einer wunderschönen Gegend.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Ihre Meinung ist erwünscht

Teilen Sie uns mit, was Sie denken ...
und wenn Sie ein Foto hinterlassen wollen, dann schauen Sie bei gravatar vorbei!