Skip to main content

Weinreisebuch Österreich

Weinreisebuch Österreich

Zum ersten Mal lösen SCOOBY-DOO und seine Freunde ihre Rätsel auf dem Game Boy Color! Basierend auf der klassischen Zeichentrickserie Scooby-Doo Where Are You?, stellen sich Scooby und seine Gang gefährlichen Widersachern, wie dem Hexendoktor, dem Schwarzen Ritter und dem Schneegeist. Der Spieler begleitet Scooby und seine Freunde durch drei klassische Episoden und ein bisher nie gezeigtes Abenteuer, in dem sie nach Hinweisen suchen müssen, um die Bösewichte zu entlarven. Er schleicht durch

Unverb. Preisempf.: EUR 24,95

Preis:

Mehr Reiseführer Produkte


Kommentare

Peter Krackowizer „mosaik“ 20. Dezember 2011 um 15:07

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
5.0 von 5 Sternen
Ein Wein-Reise-Buch, das Lust auf Kennenlernen und Ausprobieren macht, 26. August 2010
Von 

Rezension bezieht sich auf: Weinreisebuch Österreich (Gebundene Ausgabe)

16 Weinregionen und -straßen stellt Egle in diesem Buch vor. Nach einem Einleitungstext, der über die Wein-Geschichte der jeweiligen Region informiert, werden Winzer vorgestellt (mit kompletter Anschrift), gibt Egle Restauranttipps (von der Buschenschank über Weingüter bis hin zu Toprestaurants), Übernachtungs-, Genuss-, Kultur- Natur- und Veranstaltungstipps (alle mit Adressangaben inkl. Internet). Und alle Informationsblöcke sind sehr übersichtlich gestaltet, farblich unterlegt angeordnet. Unterhaltsam geschrieben („…Sie haben uns einen rosaroten Essig vorgesetzt, den sie Schilcher nannten!…“) und mit vielen, teilweise sehr animierenden Bildern von Gerhard Trumler illustriert ist es tatsächlich ein „Wein-Reise-Buch“. Kleine Kartenausschnitte informieren den Leser, wo er sich gerade befindet.

Bei vielen Winzern gibt Egl kurze Hintergrundinformationen über den Werdegang oder die Philosophie des Winzers. Er beschreibt auch kurz deren Angebotspalette. Am Beginn eines jeden Weinbaugebiets bietet er dem Leser einen Überblick über die Böden, Reben und Weinsorten mit kurzer Charakterbeschreibung. Das Register teilt sich in „Orte“ und „Winzer“, ergänzt wird es mit einer kleinen Rebsortenkunde.

Ich bezeichne mich nicht als Weinkenner, aber auch nicht als Wein-Laie. Und da passt dieses Buch sehr gut zu mir, beispielsweise, wenn ich wieder ins Krems- und Kamptal fahren werde, habe ich jetzt mehr als genügend Tipps auf über 14 Seiten allein für diese Landschaften. Es ist kein belehrend, nüchtern aufgebautes Buch, sondern ein farblich und inhaltlich lebendiges Buch, das man auch sicherlich als schönes Geschenk verwenden kann.

Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
Nein

Antworten

Helga König „www.rezensionen.co“ 20. Dezember 2011 um 15:49

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
5.0 von 5 Sternen
Nicht nur Burgenländer Weine sind lecker., 26. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Weinreisebuch Österreich (Gebundene Ausgabe)

Österreichs bekanntester Weinbuchautor Klaus Egle hat gemeinsam mit dem Fotografen Gerhard Trumler dieses hochinformative, schöne Buch auf den Weg gebracht.

Zur Sprache kommen die besten Adressen im Weinland Österreich für Weingüter, Vinotheken und Buschenschänken, Wirtshäuser und Restaurants, Weingarten- und Wellnesshotels, Kulturangebote und Sehenswürdigkeiten.

Die Weinreise führt durch folgende Gebiete:

Die Weststeirische Weinstraße, die Südsteirische Weinstraße, die Saulaser Weinstraße, die Südoststeiermark, das Südburgenland, am Neusiedler See, die Weinstraße Carnutum, die Thermenregion, von der Donau zur March, die Brünner Straße, durch das Pulkautal, entlang des Wagrams, Traisental, Kremstal, Kamptal, die Wachau und rund um Wien.

Alle Regionen werden liebevoll beschrieben. Das liest sich, um ein Beispiel zu geben, am Anfang gleich wie folgt:“Der Schilcher ist der rosa Farbtupfer in der österreichischen Weinlandschaft. Ein rassiger Geselle, in dessen Heimat, der Weststeiermark, sie den Begriff „Weinberg“ vermutlich erfunden haben.“(Zitat. S. 9)

In der Folge erfährt man, was man unter „Schilcher“ zu verstehen hat, lernt Sehenswürdigkeiten an der „Weststeirischen Weinstraße“ kennen, wird sehr gut über exzellente Weingüter in der Region aufgeklärt und erfährt über all das, was ich eingangs bereits erwähnt habe, viel Wissenswertes. Es ist freilich unmöglich auf Hunderte von textlichen Beschreibungen einzugehen oder gar die vielen Fotos zu thematisieren. Es sind übrigens sehr gute Aufnahme, oftmals sehr schöne Stimmungsbilder.

Besonders gerne mag ich die Weine vom Burgenland und vom Weinbaugürtel am Neusiedler See, vertiefte mich deshalb soeben in die entsprechenden Bilder und Texte. Mit dem Autor teile ich die Meinung, dass es in Österreich kaum eine andere Weinregion gibt, die heute noch so authentisch und naturbelassen ist, wie das Südburgenland. Auf einer Weinverkostung Burgenländischer Weine in Bad Dürkheim hatte ich Gelegenheit Krutzlers „Perwolff“ kennenzulernen, der, wie der Autor schreibt, zu den besten und langlebigsten Rotweinen des Landes zählt, ein reinsortiger Merlot ist und „ein Juwel für fortgeschrittene Weingenießer“ verkörpert. Stimmt genau. Dieser Wein ist eine Offenbarung. Genuss pur.

Wenn ich das nächste Mal zum Neusiedler See reise, weiß ich schon jetzt, wo ich wohnen und welche Weingüter ich besuchen werde, weiß es, dank der guten Erläuterungen im Buch. Das Weingut Feiler- Artinger in Rust wird sicher dabei sein. Den traditionsreichen Betrieb besuchte ich vor mehr als drei Jahrzehnten das letzte Mal. Lang ist`s her….

Weinliebhaber werden begeistert sein von der Fülle der Informationen. Das Buch ist eine Bereicherung für alle, die mehr über die österreichischen Weinregionen wissen möchten.

Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
Nein

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *