Skip to main content

Disney: Entenhausen-Reiseführer mit Stadtplan: Die 13 schönsten Sehenswürdigkeiten

Disney: Entenhausen-Reiseführer mit Stadtplan: Die 13 schönsten Sehenswürdigkeiten

Die schönsten Sehenswürdigkeiten
Erscheinungsjahr: 2010
m. zahlr. farb. Zeichn., Beil.: Stadtplan.
Gewicht: 335 gr / Abmessung: 30 cm
Von Wollina, Jürgen; Disney, WaltWo liegt eigentlich dieses famose Entenhausen? Wo wohnt Donald, wo steht Dagoberts Geldspeicher? Muss Gustav durch düstere Gassen schleichen, um Daisy einen heimlichen Besuch abzustatten und wie kommt es, dass die Bewohner der Stadt an der „Gumpe“ in Nullkommanix sowohl am Strand als auch in den Bergen zum Skifahren

Unverb. Preisempf.: EUR 19,95

Preis:


Kommentare

Rainer Bechtel 29. November 2011 um 08:17

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
5.0 von 5 Sternen
Ein Meisterwerk der donaldistischen Forschung!, 1. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Disney: Entenhausen-Reiseführer mit Stadtplan: Die 13 schönsten Sehenswürdigkeiten (Broschiert)

Der Reiseeführer ist unter streng wissenschaftlichen Gesichtspunkten auf den Überlieferungen des Zeichners und Berichterstatters Carl Barks aufgebaut. Das benötigte ganze 13 Jahre (!) für die detaillierte Auswertung von über 6000 Seiten Material.
Selbstverständlich ist sowohl Oma Duck’s Bauernhof als auch das Paulahölzchen im Plan verzeichnet, der übrigens im DIN A0 Format (zusammengefaltet) dem Album beiliegt!
Ein Reiseführer jedoch geht wohl kaum auf einen am Stadtrand liegenden Bauernhof ein sondern befaßt sich mit den wirklich markanten und für Touristen interessanten Dingen wie beispielsweise dem beeindruckenden Münster, Sportstätten, Hafenanlagen, Restaurants, den Standorten der Geldspeicher, beeindruckenden Naturanlagen, Denkmälern etc.

Die Villa Rosa des Phantomias und diverse Gebäude des Klaas Klever gehören allerdings in den Bereich der lästigen Taschenbücher, sind also in der von Barks überlieferten Welt nicht existent! Kein Wunder also, daß man solche erfundenen Dinge nicht in einem Plan findet, der den Anspruch hat, ein reales Abbild Entenhausens darzustellen und nicht etwa ein hübsches Poster fürs Kinderzimmer sein zu wollen!

Wer die Berichte Carl Barks kennt und liebt, wird seine Freude an diesem Meisterwerk haben und den Plan genüßlich studieren!

Und wem das alles noch nicht langt und Durst auf mehr bekommen hat, kann sich vertrauensvoll an die „Deutsche Organisation der nichtkommerziellen Anhänger des lauteren Donaldismus“ (D.O.N.A.L.D.) wenden…

:-)

Duck auf!

Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
Nein

Antworten

Rene Huber „Guitarlunatic“ 29. November 2011 um 09:12

20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
4.0 von 5 Sternen
Reiseführer mit kleinen Unvollständigkeiten., 17. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Disney: Entenhausen-Reiseführer mit Stadtplan: Die 13 schönsten Sehenswürdigkeiten (Broschiert)

Ein Reiseführer über meine Traum- und Lieblingsstadt. Dass so etwas in Erfüllung geht. Aber zur Sache. Der erste Eindruck beim Abholen des „Buches“ bei der Post war etwas erschreckend, weil ich ein richtig dickes Buch erwartet hatte. Etwas in der Stärke des „Who is who“
in Entenhausen. Nun ja, beim Auspacken war es dann tatsächlich mehr ein Heft als ein Buch, was meiner Begeisterung aber keinen Abbruch
tat. Die „Sehenswürdigkeiten“ gehen ausschließlich auf den Kosmos von Carl Barks zurück. Beim Beginnen der „Recherche“ bahnte sich
ein befürchteter Verdacht an: Die Sehenswürdigkeiten beziehen sich alle auf bestimmte Geschichten, oder anders herum, es werden
Gebäude angesprochen, die jeweils nur in einer Geschichte vorkommen, wie das „Notre Duck“, zum Beispiel, das als so markantes Bauwerk in Entenhausen niemals in anderen Geschichten zu sehen ist. Böser Fehler. Ich hätte mir viel lieber Details über die Stadt gewünscht, ein Kapitel über markante Fabriken, Läden und Geschäfte fehlt, sowie der Margarinefabrik, die zu Entenhausen einfach dazugehören. Auch das „Paulahölzchen“ und die Villa Rosa fehlen ganz. Oder der Standort des „Entenhausener Kuriers“, Versteigerungshäuser und dergleichen.
Der Sitz Klaas Klevers und der Unterschlupf der Panzerknacker fehlen ebenfalls. Auch sie sind Entenhausener. Es wird viel zu viel auf irgendwelche Nichtigkeiten wie der Walfischbucht eingegangen, die wiederum nur in einer einzigen Geschichte vorkommen. Auch Oma Ducks Hof fehlt komplett. Auch heisst der Stier von Oma Duck immer schon „Ferdinand“ und nicht „Bolivar“. Bolivar heisst Donalds Hund. Eine grobe Fahrlässigkeit für einen sog. „Donaldisten“, als welchen sich Herr Wollina bezeichnet. Der Stadtplan aber ist mit dennoch vielen Einzelheiten gespickt, die auch meine Erwartungen erfüllen, wie der „Hasenheide“ oder der Bahnverbindung nach Quakenbrück. Alles in Allem aber dennoch ein gelungenes Werk und seinen Preis devinitiv wert.

Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
Nein

Antworten

Gospelsinger 29. November 2011 um 09:28

11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
5.0 von 5 Sternen
Endlich ein kompetenter Reiseführer für die Weltstadt Entenhausen!, 6. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Disney: Entenhausen-Reiseführer mit Stadtplan: Die 13 schönsten Sehenswürdigkeiten (Broschiert)

Es gibt Menschen, die haben alle wichtigen, berühmten, interessanten und angesagten Städte schon abgeklappert. Und nun? Welche Stadt kann man im nächsten Urlaub noch entdecken? Mit welchem Reiseziel kann man andere Weitgereiste und die Daheimgebliebenen so richtig neidisch machen? Mein Tipp: Entenhausen!
Endlich gibt es nun auch einen kompetenten Reiseführer für diese außergewöhnliche Stadt, die für jeden Geschmack etwas zu bieten hat!
Sie möchten Kultur? Besuchen Sie das Völkerkundemuseum und Schloss Schauerstein!
Sie möchten sich sportlich betätigen? Nehmen Sie am Fischerlauf teil!
Sie möchten herrliche Natur genießen? Machen Sie eine Schiffsfahrt durch den Gumpensund!
Sie möchten ganz besondere Sehenswürdigkeiten besichtigen? Besuchen Sie einen der Geldspeicher von Dagobert Duck!
Sie möchten außergewöhnliche Bauwerke bestaunen? Besuchen Sie Notre Duck!
Sie möchten extrem seltene Tiere sehen? Besuchen Sie den Rüsselschnurps im Zoo!
Dies sind nur einige wenige Beispiele der zahlreichen Attraktionen der Weltstadt Entenhausen. Der durchgehend farbige Reiseführer mit seinem herausnehmbaren Stadtplan und den vielen Insidertipps wird dafür sorgen, dass Sie keine der Sehenswürdigkeiten Entenhausens verpassen.
Natürlich kommt dabei auch die Geschichte dieser bemerkenswerten Stadt nicht zu kurz.
Für diejenigen, die sich noch ausführlicher mit dem Reiseziel Entenhausen beschäftigen möchten, sind die entsprechenden Fundstellen in der Carl Barks Library aufgeführt.
Tauchen Sie ein in die aufregende Metropole Entenhausen und vergessen Sie Ihre Alltagssorgen!
Einen herzlichen Dank an Jürgen Wollin, der diesen Reiseführer in 13jähriger Fleißarbeit zusammengestellt hat! Und, falls er (noch) verheiratet ist, seiner Ehefrau einen M.A.G.G.-Orden! (M.A.G.G.: Mit Außergewöhnlicher Geduld Gesegnet)

Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
Nein

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *