Skip to main content

Backpacking – Nie ohne Reiseführer

Wer Backpacking, also nur mit einem Rucksack, auf Reise geht, ist auf einen guten Reiseführer unbedingt angewiesen. Dabei geht es nicht um eine detallierte Reiseplanung, sondern um aktuelle Ad-hoc-Informationen vor Ort. Wer hier die richtigen und aktuellen Informationen zur Hand hat, kann so den Urlaub per Rucksack deutlich angenehmer gestalten.

In einem guten Reiseführer für Backpacker finden Sie Tipps zu Unterkünften, Sehenswürdigkeiten und Verpflegung. Ein guter Führer vereinfacht deutlich das Reisen und bewahrt den Reisenden vor manch böser Überraschung. Doch welcher Reiseführer ist für das nächste Backpacking-Projekt die beste Wahl? Längst haben auch die großen, renomierten Verlage den neuen und lukrativen Markt des Backpackings für sich entdeckt. Entsprechend groß und unübersichtlich ist das Angebot.

Grundsätzlich sind folgende Aspekte unbedingt bei der Wahl des richtigen Reiseführers für das eigene Backpacking zu beachten:

  • Bevor Sie sich für einen bestimmten Reiseführer entscheiden, werfen Sie unbedingt einen Blick in den in Frage kommenden Titel. Schließlich müssen Sie auch unterwegs mit dem ausgewählten Reiseführer auskommen.
  • Achten sie auf wichtige Details wie Unterkunftsmöglichkeiten, Wege zur Fortbewegung, Praxistipps. Meist genügt es schon, einige Seiten zu lesen und einen Blick in das Inhaltsverzeichnis zu werfen, ob der Reiseführer für Ihre Belange geeignet ist.
  • Hilfreich sind auch Aussage über mögliche Preise für Unterkünfte, Restaurants oder Sehenswürdigkeiten. Denn bei einem begrenzten Budget ist es extrem wichtig, mit dem eigenen Geld hauszuhalten.
  • In vielen Portalen und Weblogs findet der angehende Reisende viele Informationen für seine eigene Reiseplanung.

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *